Dr. med. univ. Peter Heller

Ein besonderes Anliegen der Zahnarzt-Ordination Dr. Heller ist die Therapie der Parodontitis



Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates zeigt. Sie wird durch die bakterielle Plaque ausgelöst, einem zähen, anhaftenden Biofilm. Die Hauptrolle bei der Gewebszerstörung spielt dabei das eigene Immunsystem, das versucht die Bakterien zu beseitigen und dabei das körpereigene Gewebe schädigt.


Die Risikofaktoren:

  • Falsche Mundhygiene
  • Genetische Disposition
  • Tabakkonsum
  • Diabetes mellitus
  • Lebenspartner mit Parodontitis
  • Schwangerschaft
  • Zähneknirschen
  • Offene Zahnkaries
  • Ungünstig lokalisierte Piercings


Es existieren zahlreiche Studien, die einen Zusammenhang zwischen Zahnfleischerkrankungen und Gefäßerkrankungen (vor allem Arteriosklerose) nachweisen konnten. Nach einem genau festgelegten Ablauf erfolgt die Diagnose und Therapie durch den Zahnarzt, wobei je nach Schweregrat der Entzündung verschiedene Therapieoptionen durchgeführt werden, die von einer einfachen Mundhygiene bis zur operativen Sanierung in Form einer Lappenoperation reichen.


In besonderen Fällen wird nach Abstrichnahme und Bestimmung des Keimspektrums sowie Erstellung eines Antibiogramms (Empfindlichkeit der Keime auf Antibiotika) eine antibiotische Therapie durch Ihren Zahnarzt durchgeführt.



Es sollte zumindest einmal jährlich eine Mundhygiene von Ihrem Zahnarzt durchgeführt werden!